Aktuelles

    .

    Aufhebung der Sperrstunde für Gaststätten gefordert

    Die CDU-Fraktion unterstützt die Forderung des Thüringer Hotel- und Gaststättenverbands, der auf eine Abschaffung der Sperrstunde für Gaststätten drängt.

    Beitrag lesen
    Igfb 1500 X 1000 Px 3

    Nachruf auf Prof. Dr. h.c. Arnulf Kriedner

    Uns CDU Thüringen hat die traurige Nachricht erreicht, dass der ehemalige hiesige Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. h.c. Arnulf Kriedner am 20. Dezember 2021 verstorben ist.

    Beitrag lesen
    Ci 153453 2

    Vier Thüringer im neuen CDU-Bundesvorstand

    Der Landesvorsitzende der CDU Thüringen, Christian Hirte, gratuliert Friedrich Merz zur Wahl zum neuen Vorsitzenden der CDU Deutschlands am Samstag: „Ich wünsche Gottes Segen für das neues Amt und uns eine gute Zusammenarbeit. Mit Friedrich Merz, einer starken Basis und einem klaren Kurs werden wir verloren gegangenes Vertrauen zurückgewinnen.“

    Beitrag lesen
    .

    Einigung zu Landeshaushalt 2022

    Die CDU-Landtagsfraktion hat bei der Einigung zum Landeshaushalt 2022 wichtige Punkte in der Familien- und Wirtschaftspolitik sowie der Inneren Sicherheit und der Entwicklung des ländlichen Raumes durchgesetzt.

    Beitrag lesen
    Chaperon 0M8A3113

    Lauterbach muss Klarheit über Genesenen-Status schaffen

    Länder wie die Schweiz weiten die Dauer des Genesenen-Status nach einer Corona-Infektion aus. In Deutschland wurde sie dagegen jetzt von sechs auf drei Monate halbiert. Unser Landesvorsitzender Christian Hirte macht das in der kommenden Woche zum Gegenstand im Bundestag:

    Beitrag lesen
    Unbenannt 1

    CDU Thüringen wertet Mitgliederbefragung aus

    Über 1.000 Mitglieder der CDU Thüringen haben sich an der ersten landesweiten Befragung der Partei beteiligt, teilte der Landesvorsitzende Christian Hirte mit: „Wir haben damit einen neuen Weg eingeschlagen. Nach dem Bundestagswahlergebnis...

    Beitrag lesen
    .

    Haushalt 2022: Richtige Schwerpunkte für Wartburgkreis setzen

    Die Landtagsabgeordneten Marcus Malsch und Martin Henkel stellen Bedingungen für ihre Zustimmung zum Landeshaushalt.

    Beitrag lesen
    .

    2G plus bedeutet den Todesstoß für unsere Gastronomen

    Es gibt keine belastbaren Erkenntnisse die 2G plus in Gaststätten rechtfertigen. Wir fordern die THÜRINGER Landesregierung auf dem Beispiel aus Bayern und Sachsen-Anhalt zu folgen und 2G plus in Gaststätten nicht umzusetzen.

    Beitrag lesen